Mittwoch, 23. Oktober 2013

Zum Gedenken

Morgen hätten meine Eltern diamantene Hochzeit gehabt, wenn nicht ... mein Vater im Jahr 2012 verstorben wäre. Da sein Grab nicht in unserer Nähe ist, möchte ich morgen meines Vaters gedenken, indem ich sein kleines Rundbeet neu bepflanzt habe, das ich in unserem Garten angelegt hatte. Meine Mutter bekam einen Brief mit alten Fotos zur Erinnerung, denn
Erinnerung ist eine Form von Begegnung (Khalil Gibran)

Vor den Studentenblumen (Tagetes), die den ganzen Sommer über geblüht haben, steht nun ein würzig riechendes so genanntes Heiligenkraut, das im Frühjahr kleine gelbe Knopfblüten bekommen soll. Die Stiefmütterchen habe ich in Herbstfarben ausgewählt. So passen sie gut zu der dreifarbigen Heidekombination. Das Silberblatt auf der linken Seite ergänzt die farbigen Blumen mit zurückhaltendem Silbergrau. Die kleine Rose ist aus frostfestem Stein. Kleine Hornveilchen, die sich selbst versamt haben, sind bereits aufgegangen und werden im Frühjahr blühen.


Was könnte nur das Engelchen in seinen Körben tragen? Hat jemand eine Idee? Blümchen gehen nicht, denn die Körbe sind unten geschlossen und außerdem zu klein. Ein paar schöne Murmeln vielleicht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen