Sonntag, 3. Mai 2015

Gartenspaziergang im Mai

Das neue Jahr in meinem Gartenblog beginnt spät. Inzwischen sind wir mitten im Frühjahr. Und endlich habe ich mit meiner Kamera einen Gartenspaziergang gemacht. Alles eingefangen, was mich angelächelt oder angestrahlt hat.

Die Zierkirsche hat letztes Jahr einen großen Wachstumsschub gemacht. Und das, obwohl wir sie recht spät noch zurückgeschnitten haben.


Ihre Blüten zieren sie, als hätte sie ein Brautkleid übergezogen. 


Vor kräftig blauem Himmel entfaltet sie ihre ganze Strahlkraft.


Schäbige Gartenecken wollen mit einfachen Mitteln geschmückt werden. Das graue Holz habe ich aus Norwegen mitgebracht. Die rostenden Glocken passen zu dem bereits etwas morschen Holz. Hier darf sich von Jahr zu Jahr etwas verändern. Ob ich mal einen alten Stuhl finde, den ich auf den hässlichen Kanaldeckel stelle? Oder ob ich ihn bemale? Alles offen ...


Das kleine Blumenbeet in der Gartenmitte wächst durch das regelmäßige Abstechen der Ränder von Jahr zu Jahr um einige Zentimeter. In diesem Frühjahr wachsen darin Primeln, Stiefmütterchen und Hornveilchen.


Die blau-gelbe Zeit hat begonnen!



Wenn schon Rot, dann explosiv!



Ich liebe Polsterstauden ... sie geben dem Garten einen farbigen Rahmen.



Farbe satt!



Oder ganz  pastellig.



Was für eine wunderzarte Gestalt!



Unser Kirschbaum hat den starken Rückschnitt vor zwei Jahren wohl übel genommen,
ist nur spärlich mit Blüten versehen.




Die letzte voll blühende Primel des Frühjahrs 2015:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen