Dienstag, 5. September 2017

Darf ich mich vorstellen?

Hallo, liebe Gartenfreunde,

mein Name ist Mirabilis jalapa oder - in Eurer Sprache gesagt - Wunderblume. Gern möchte ich mich Euch zeigen, von Nahem, von Weitem ... das, was meinen Namen rechtfertigt, vorführen.

Genau - heute führe ich Euch erst mal vor ... Ihr werdet gleich sehen ...

Ich kann nämlich die Uhrzeit anzeigen. Jaha, und das viel besser als eine normale Uhr mit Zeigern. Dabei könnt Ihr nämlich gleich ablesen, wieviel Zeit VERSTRICHEN ist! Ihr glaubt mir nicht?

Vorweg noch eine Information: Ich messe die Zeit des Tages in 10 Stunden mal 2 = 20 Stunden.


Na, dann mal los: 12 Uhr bis halb eins - ein halbe Stunde ist vergangen.



Fast eins - eine Dreiviertelmirabilsstunde ist vergangen:



Ein langer Zeitraum - 10 bis halb 4:



Viertel nach 4 bis 5:



Dieselbe Zeit(dauer)anzeige - gemerkt?



5 bis fast 7 - ich halte mein Zifferblatt etwas schräg. Flirt-Time! Diese Uhrzeit soll nämlich die ersten Nachtfalter anlocken, denn die mögen meinen in der Nacht ausströmenden Duft. Seht Ihr, wie raffiniert ich solch ein Tierchen imitieren kann?



Die Mitte der Nacht ist erreicht - kurz nach 9 bis 1. Meine Mitternacht ist um 10.



Fast 1 bis zweieinhalb - bald beginnt ein neuer Morgen und ich werde dann meine Ziffernblätter wieder schließen. Aber bis zur Menschen-Uhrzeit um 12 kann man mich noch bewundern, dann muss man bis zum folgenden Abend warten.




Na, Ihr seid mir doch jetzt nicht etwa auf den Leim gegangen? Ist es mir gelungen, Euch vorzuführen? Ihr habt doch nicht geglaubt, ich würde die Uhrzeit anzeigen? Nein? - Gut, dann bin ich froh, denn in Wahrheit möchte ich Euch doch nur dazu verführen, mich um meine Samen zu bitten, um auch so viel Freude in Euren Garten zu zaubern. Deswegen produziere ich nämlich so viele davon. Meine Wenigkeit soll nämlich in der Sommerwelt explodieren wie Eiergranaten. So sehen sie nämlich aus, meine kleinen schwarzen Samenkörner. Aber davon erzähle ich Euch später mehr.

Heute habt Ihr ja erst eine Variante meiner farbenfrohen Blütenpracht zu sehen bekommen. Es gibt noch mehr, die ich Euch an anderen Tagen noch vorführen werde.

Nun noch ein paar fröhliche Bilder aus meinem pinkgelben Farbenspektrum:

Trompete von hinten

Zweifarbig geht über einfarbig

Smalltalk über die Erlebnisse der vergangenen Nacht

Die drei Damen aus Mozarts Zauberflöte

Bis bald, Ihr lieben Blumenfreunde!
Es gibt noch viel zu erzählen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen