Dienstag, 7. Mai 2013

Wunder gibt es immer wieder ...

Eine ganz liebe Seele schickte mir zu Weihnachten ein kleines Wunder in dunklen Körnchen. Seit einigen Tagen ruhen sechs dieser Körnchen in dunkler Erde ... und schwupps ... schon ein paar Tage später ist das Wunder zu sehen:




So etwas Schönes, das so klein beginnt und so viel Bewundernswertes verspricht, berührt mich immer tief in der Seele. Was für ein WUNDERschönes Geschenk, liebe Monika!
Ich werde die kleinen Hübschen jeden Tag betüddeln, um sie bald als große Wunder im Garten schnuppern zu können. Sie werden wohl in unsere Terrassentröge kommen, wo wir an Sommerabenden sitzen werden. Schließlich sollen sie besonders am Abend betörend duften.

Demnächst mehr dazu in diesem Theater ...

Und wenn mein Minigewächshaus nach den Eisheiligen die ersten sechs Pflänzchen in die beiden Tröge entlässt, dann werde ich noch eine zweite Serie für die Gartenbeete keimen lassen. Ich freue mich so!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen