Mittwoch, 19. Juni 2013

Engel, die durch Wolken schweben

Der ganze Tag wird begleitet von Hitze. Schon am Morgen brauen sich Gewitter zusammen, die sich aber nach kurzer Zeit wieder verziehen und den blauen Himmel und die sengende Sonne freigeben. Beim Frühstücken auf der Terrasse fiel uns am Himmel ein merkwürdiges Wolkenbild auf. Ob sich hier eine Windhose entwickelte?


Wie ein langer Schlauch zog sich eine waagerechte Formation von Nord nach Süd, ein Schlauch, der aus einem immer deutlicher werdenden Wirbel zu entspringen schien.

Am Abend dagegen, als sich erneut ein Gewitter über uns entwickelte, schien ein Engel durch ein Wolkenloch zu schweben, gerade so, als wolle er uns sagen: Fürchtet euch nicht! Ich bin bei euch.


Das zweite Foto hat mein Smartphone gemacht, noch dazu mit Telezoom, daher ist es nicht so scharf. Inzwischen haben sich auch diese Wolken nach vielen Blitzen und Donnerschlägen, aber ohne einen Tropfen Regen herabzulassen, schon wieder verzogen. Es ist 22 Uhr ... die Nacht kann noch laut werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen