Montag, 28. Mai 2012

Schau mir bitte ins Gesicht!

Wie oft habe ich im Internet hübsche Blumenbilder aneinandergereiht gesehen, ein Blumengesicht schöner als das andere. Doch wie oft rauschte ich an ihnen vorüber, ohne genau hinzuschauen? So verkommt das Betrachten zu einem konsumierenden und im Grunde wenig befriedigenden Tun.
Auf meinen Gartenspaziergängen gehe ich ganz anders an die Erscheinungen der Schöpfung heran.
Was tun, damit auch meine Blogbesucher verweilen und genau hinschauen, was der Schöpfer an Wunderbarem zaubert?
An erster Stelle soll auch hier eine rein aufzählende Sammlung stehen, die für sich wenig zum längeren Verweilen einlädt:


Gut, solche Bilder haben ihren Reiz, denn man sieht auf einen Blick, wie vielfältig die in fast jedem Garten blühende Viola sein kann. Diese kleinen Gesichter habe ich alle heute in meinem Garten entdeckt. Mal wurden sie bewusst an eine gezielte Stelle gepflanzt, an vielen Stellen haben sie sich aber selbst versamt und überraschen mich in ihrer großen Erscheinungsvielfalt, derer es natürlich noch unzählige mehr gibt.

Nachdem ich die Sammlung zusammengefügt hatte, überlegte ich, wie ich die Aufmerksamkeit des Blogbesuchers auf die Grundzüge einer Veilchenblüte (auf deren Gesetzmäßigkeit sozusagen) und andererseits auf die Besonderheiten jeder einzelnen lenken kann. Am besten gelingt das, wenn man selbst ein solches Blumengesicht zeichnet. Ich habe es heute einmal digital getan ... ein wenig Schöpfer gespielt, die Grundzüge übernommen und individuelle Züge erfunden. Das war das Ergebnis:


An diesem kleinen Geschöpf möchte ich nun deutlich machen, wie ein Veilchenblüte optisch aufgebaut ist:

Die Gesetzmäßigkeiten
  • 5 Blütenblättchen, das untere im Vordergrund, die anderen dahinter
  • ein gelbes Einflugsloch für Insekten, die durch die Farbe geleitet werden

Die Kür
  • unterschiedliche oder gleiche Blütenblattfärbung
  • starke oder schwache "Landebahnen" oder/und diverse "Landefelder" in variierender Färbung und Form (gern Schmetterlingsform)
Aus diesen Elementen lässt sich eine unzählige Vielfalt von Blütengestalten erschaffen.

Und nun bitte ich erneut zur Galerie gesammelter Gesichter aus meinem Garten, dieses Mal einzeln und groß. Viel Spaß beim bewussten Betrachten!













Zum Schluss das uns am meisten bekannte Stiefmütterchen - gelb mit dunklem Gesicht:


Nun befällt mich der unbändige Drang, eine Viola mit dem Zeichenstift zu erfinden, doch warten jetzt leider andere Aufgaben auf mich ...

Nachtrag um 22.45 Uhr - endlich Feierabend! Jetzt reicht's mal mit Zeugnissen, Aufsätzen & Co ... nun habe ich doch noch ein Violchen gezeichnet. Na ja, besonders talentiert bin ich ja nicht, aber immerhin kann man ja wohl erkennen, was gemeint ist. Und ich gebe zu, dass ich mir nicht viel Zeit genommen habe ...



Nachtrag am 23.7.13:
Hier habe ich mir mehr Zeit genommen, allerdings habe ich monochrom gezeichnet:


Kommentare:

  1. Liebste Ulrike,

    nicht all zu oft kann ich in deinem Blog lesen,
    aber es ist in den seltenen Momenten immer eine wunderbare Reise!

    So wie du sehe ich auch die Vielfalt der Blüten.
    Und eigentlich hat mich erst Sandras Garten dazu gebracht. ich mochte Stiefmütterchen nie, aber jedes Jahr im zeiteigen Frühjahr brauche ich Farbe für ihren gaten und dann entdeckte ich die lachsfarbenen, kleinen. Und die habe ich in mein Herz geschlossen. Überbleibsel aus ihrem garten kommen dann immer nach Hause. Und dieses jahr haben sich mehrere zwischen meinen terrassenplatten "breit" gemacht. Und das dürfen sie auch. Ganz vorsichtig trete ich immer schon brav darum herum.
    Danke für deine sICHtWEISE! War wieder Balsam!

    Und ganz kurz noch - uns geht es gut. Ein Wochenende Nordsee und ein Wochenende Berlin - viel draußen, viel Garten, ganz viel Luft holen. Jetzt können die Zeugnisse kommen. Fühle mich schreibbereit!

    Und nun fühl dich umarmt! Ina mit schlafender Familie und meinem Sternenkind

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ulrike,

    dein Blog ist wunderschön und macht Lust auf mehr. Deshalb werde ich hier öfters vorbeischauen.

    Liebe Grüße
    Liane, Walli und Bruno

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde diese Blütengesichter immer wieder bezaubernd. Schön hast Du sie in Deiner Collage vorgestellt. Bei mir verbreiten sich die Veilchen, mit den Stiefmütterchen hab ich nicht viel Glück.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Die Violen mag ich besonders gerne - wunderschön.

    Liebe Grüße - ♥ Bente

    AntwortenLöschen